0341 23064750

Weniger Autodiebstähle im Vorjahr

Die Zahl der versicherten Autodiebstähle ist im Jahr 2016 leicht gesunken. Das teilten die Versicherer am Mittwoch mit. Entwarnung kann trotzdem nicht gegeben werden, denn noch immer werden pro Tag rund 50 Autos gestohlen. Und besonders in den Großstädten schlagen die Diebe sehr häufig zu.

In Deutschland wurden 2016 weniger Fahrzeuge gestohlen als im Jahr zuvor: Das ist die gute Nachricht, die am Mittwoch der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) per Pressetext bekannt gab. Die weniger gute: Noch immer werden pro Tag in Deutschland 50 PKW entwendet, für die dann die Kfz-Versicherer zahlen müssen. Exakt waren es im Vorjahr 18.227 kaskoversicherte Fahrzeuge.

Während die Zahl der gestohlenen PKW rückläufig ist, steigt hingegen die durchschnittliche Entschädigungs-Summe seit Jahren an. Diese betrug 16.416 Euro gegenüber 15.611 Euro im Jahr 2015. Auch der wirtschaftliche Gesamtschaden der Autoversicherer kletterte von 291 Millionen Euro in 2015 auf über 300 Millionen Euro.

SUV werden besonders gern geklaut

Wenig geändert hat sich der Geschmack der Autodiebe: Sie lieben es groß, schwer und geländegängig. So landen mehrere SUV und Gelände-Cruiser in der Hitliste der meistgeklauten Modelle ganz oben, berichtet der GDV. Bei diesen Modellen erreichte die durchschnittliche Entschädigung gar 60.000 Euro je Fahrzeug.

Auch wer in der Stadt wohnt, ist besonders bedroht. Hauptstadt des Autodiebstahls ist – in absoluten Zahlen – nach wie vor Berlin mit 3.477 geklauten Autos, gefolgt von Hamburg mit 1.112 entwendeten Fahrzeugen. Da fällt die drittplatzierte Stadt Köln mit 248 Diebstählen schon deutlich ab.

Wenn das Auto gestohlen wurde, ersetzt die Teilkaskoversicherung den entstandenen Schaden. Auch wer eine Vollkaskoversicherung abgeschlossen hat, wird entschädigt, denn die Teilkasko ist automatisch in der Vollkasko inbegriffen. Auf den persönlichen Schadenfreiheitsrabatt hat ein Autodiebstahl keinen Einfluss.

 

 

Schmidtke René

Ihr Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.