0341 23064750

Schadenmeldung Kfz-Versicherung: Welche Pflichten gibt es bei Hagelschäden?

Bei heftigen Sommergewittern sind auch Hagelschauer keine Seltenheit. Wer da sein Fahrzeug im Freien parkt, muss mitunter durch die gefrorenen Eiskörner Dellen im Auto, Spuren im Lack oder kaputte Scheiben hinnehmen. Kfz-Kaskoversicherer kommen für Schäden durch Hagel auf. Allerdings müssen Autofahrer die sogenannte Schadenminderungspflicht nachkommen, damit Versicherer nicht die Leistung kürzen.

Kfz-Versicherer greifen in vollem Umfang für Schäden, die Hagel verursacht hat. Dies übernimmt die Kaskoversicherung – und die Schadenfreiheitsklasse bleibt erhalten. Wer sein Auto nur haftpflichtversichert hat, hat keinen Anspruch.

Checkliste: Pflichten des Versicherungsnehmers

Dennoch muss der Versicherungsnehmer diversen Pflichten nachkommen:

  • Unverzügliche Meldung des Schadens

Der Schaden sollte unmittelbar dem Versicherer gemeldet werden – sei es telefonisch, per Brief oder via E-Mail. Mitgeteilt werden müssen Tag, Uhrzeit sowie Ort des Geschehens – der Versicherer muss die Wetterverhältnisse später nämlich genau überprüfen können.

  • Umfassende Dokumentation des Schadens

Die Digitalisierung bringt Vorteile für Versicherungsnehmer und Versicherer: Schäden am Kfz sollten genau dokumentiert werden. Smartphone oder Digitalkamera sind meist schnell zur Hand und sollten dafür auch ruhig genutzt werden. Wenn der Zufall es will, lässt sich gar die Größe der Hagelkörner im Bild einfangen – und welchen Schaden sie angerichtet haben.

  • Schadenminderungspflicht beachten

Wenn der Hagel Schäden am Fahrzeug verursacht hat, sollte der Besitzer bzw. Fahrer einige Schutzmaßnahmen nicht vernachlässigen, wie beispielsweise eine beschädigte Heckscheibe von außen abzudecken, damit sie durch weitere Einflüsse (Äste, starken Regen) nicht noch weiter kaputt geht. Diese Maßnahmen gehören zur Schadenminderungspflicht nach § 254 Abs. 2 BGB: Wenn der Besitzer es unterlassen hat, den Schaden abzuwenden oder zu mindern, ist er mitschuldig an dessen Ausmaß und der Versicherer demnach berechtigt, die Leistung zu kürzen.

  • Reparatur erst nach dem Gutachten des Versicherers

Vor der Reparatur muss der Versicherer eingeschaltet sein, denn erst nach der Schadenmeldung bestimmt ein Gutachter die Höhe des Schadens, für den der Versicherer aufkommt.

Sollte man den Hagelschaden reparieren?

Meist darf meist wählen, ob man den Wagen repariert oder eine Schadenzahlung wünscht. Bei Reparaturen haben manche Kfz-Versicherer Verträge mit Werkstätten, in denen das Fahrzeug dann zu reparieren ist.

Lohnt es sich, das eigene Auto bei „Schönheitsfehlern“ durch Dellen zu reparieren? Ist kein Totalschaden entstanden, sollte man eine Instandsetzung bereits deshalb in Erwägung ziehen, weil weitere Schäden am kaputten Fahrzeug nicht mehr vollumfänglich geltend gemacht werden können. Dies gilt sowohl für die Haftpflicht- als auch für die Kaskoversicherung.

Schmidtke René

Ihr Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.