0341 23064750

Mit einem Forward-Darlehen Geld sparen

baufiDie aktuelle Niedrigzinsphase kann nicht nur für Häuslebauer eine Chance bieten viel Geld einzusparen. Denn auch Familien, die sich bereits vor Jahren den Traum vom Eigenheim verwirklicht haben, können gegebenenfalls von den aktuell sehr günstigen Zinsen profitieren.

Vor knapp 10 Jahren lagen die Zinsen für ein Annuitätendarlehen mit zehnjähriger Zinsbindung noch bei über 5 Prozent. Inzwischen liegen die meisten Angebote bei unter zwei Prozent. Kreditnehmer deren Zinsbindung demnächst ausläuft, sollten schnell reagieren. Zwar bekommen sie von der Hausbank stets ein Folgeangebot. Doch ein Vergleich kann hier bare Münze bringen. Bei der Umschuldung sollten Darlehensnehmer allerdings auch auf die Kosten eines Wechsels achten. So muss unter anderem die Änderung im Grundbuch neuerlich gezahlt werden.

Doch auch für Darlehen, deren Zinsbindung noch mehrere Jahre läuft, können von den aktuellen Zinsen zu profitieren. Eine Möglichkeit bietet das Forward-Darlehen. Damit können sich Kunden bereits jetzt die aktuellen Zinsen für den Zeitpunkt des Auslaufens Ihrer Zinsbindung sichern. Jedoch ist dies lediglich bis zu 60 Monate im Voraus möglich. Dafür wird ein Forward-Aufschlag fällig. Dieser liegt pro Monat durchschnittlich bei 0,02 Prozent und muss für die Zeit zwischen Vertragsabschluss und Auszahlungsdatum zusätzlich zum aktuell gültigen Zinssatz entrichtet werden.

Sollte der Vertrag bereits länger als fünf Jahre laufen und eine Zinsbindungsfrist von mehr als zehn Jahren aufweisen, können sich Darlehensnehmer den Paragraph 489 BGB zu Nutze machen. Dieser besagt, dass Darlehensnehmer nach Ablauf von zehn Jahren seit Vollauszahlung die Baufinanzierung kündigen dürfen. Dies ist unabhängig von einer ursprünglich länger vereinbarten Zinsfestschreibung. Lediglich eine Kündigungsfrist von sechs Monaten ist zu beachten.

Generell sollten Darlehensnehmer im aktuellen Zinsumfeld die Chance nutzen und sich entsprechend günstigere Zinsen sichern. Damit lässt sich entweder monatlich Geld sparen oder die Zeit bis zur Schuldenfreiheit deutlich reduzieren. Wobei eine Erhöhung der Tilgung und damit eine Verkürzung der Kreditdauer zu empfehlen ist.

[maxbutton id=“4″]

Schmidtke René

Ihr Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.