0341 23064750

Girokonto – Auch Mainzelmännchen können Bankkonten plündern!

Wer unrechtmäßig ein fremdes Bankkonto leerräumen will, kann eine Bank überfallen. Oder einfach eine Papierüberweisung ausfüllen, dort die Iban des fremden Kontos eintragen und mit „Mainzelmännchen“ unterschreiben. Ein Beitrag der ZDF-Sendung WISO zeigt, wie leicht mittels Papierüberweisungen Geld auf ein fremdes Konto transferiert werden kann. Der Grund: Viele Banken prüfen die Unterschrift ihrer Kunden nur unzureichend.

Laut einem Beitrag der ZDF-Sendung WISO ist es leider sehr einfach, mit einer Banküberweisung aus Papier Geld von einem fremden Konto zu klauen. Die Redakteure der Sendung haben für eine Stichprobe Testkonten eingerichtet und versucht, mittels einer gefälschten Unterschrift kleine Geldbeträge auf ihr eigenes Konto zu transferieren. Das gelang ihnen leider in mehreren Fällen. Nur eine einzige Bank prüfte die Korrektheit der Unterschrift – und lehnte die Überweisung ab. Für den Betrug war es völlig ausreichend, die IBAN des geplünderten Kontos zu kennen.

Fake-Namen erregten keinen Verdacht

Besonders erschreckend: Die Überweisungen waren nicht mit „richtigen“ Namen unterschrieben, sondern mit sehr auffälligen Unterschriften: „Mainzelmännchen“, „Donald Duck“ oder „Sebastian Vettel“. Es hätte den Bank-Mitarbeitern also sehr schnell auffallen müssen, dass die Signaturen gefälscht waren. Leider fiel es den Banken nicht auf. Sie haben die Überweisungen trotzdem durchgewinkt, wie das ZDF berichtet. Und auch der Verwendungszweck hätte die Prüfer stutzig machen müssen: Dort war „Kontrolliert das jemand?“ eingetragen.

Geprüft werde bei handschriftlichen Überweisungen wohl ausschließlich die Kontonummer (IBAN) von Sender und Empfänger sowie der Betrag, so das Fazit der Wirtschaftsjournalisten, nicht aber Datum, Unterschrift oder Betreff. Das erleichtert es, mittels Papierüberweisungen fremdes Geld zu transferieren.

Bank muss Schaden erstatten

Auch wenn der Test zeigt, wie nachlässig die Banken agieren, so gibt es doch eine gute Nachricht. Die Banken haften nämlich, wenn durch ihr eigenes Verschulden Geld vom Konto verschwindet, und müssen den Schaden erstatten. Doch viele Geldhäuser sträuben sich zunächst. Hier rät das ZDF, die Ansprüche auch juristisch durchzusetzen, falls die Bank nicht zahlen will.

 

 

 

 

 

 

 

Schmidtke René

Ihr Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.